kinkyriot

feminism and bdsm

#aufschrei – ausführliche Linksammlung

01 Dr. Mutti Mein später Aufschrei
02 Der Aufschrei wordpress Endlich werden die Täter genannt
03 Ninia Lagrande „Böses Mädchen“ und I DON’T WANT TO FUCK WITH TELE 5
04 Stephan Urbach Wer will mit “meiner” Frau schlafen?
05 antiblog #Aufschrei und dann Stille?
06 Frau Dingens #Aufschrei, Sexismus, und ein paar Antworten zu oft gestellten Fragen.
07 Frau Dingens Ich hab keine Worte mehr…
08 stattkatze Protection Tweet. Long Play.
09 Anne Schuessler Nicht wissen, was man schreiben soll
10 Hermione, rescue blog Aufschrei (sex. Belästigung, Praktikum)
 
11 Julia Seeliger Nestbeschmutzung und Artikelsammlung
12 nonalicious Gedanken zum Aufschrei
13 die mutti Zwischen Arschklaps und #Aufschrei – Sexismus und Kram. Ein Meinungsbild 
14 Unbetitelt Mein Aufschrei (Eine Journalistin, Zapp)
15 Ichbinjazz Ichbinjazz
16 Kaliban Männer und Frauen und all der Scheiß
17 Curi0sities Was mich so aufregt #aufschrei
18 jawl – Christian Fischer Aufschrei – Es sind die anderen (Ja?)
19 sanczny flirtverbot
20 Kiki Hört auf damit!
21 Vorspeisenplatte – Kaltmamsell Es geht nicht um mich
22 Maike – kleiner drei Normal ist das nicht
23 GeekySparkle Sexismus – und wie ich zur Feministin wurde
24 nessi – draußen nur Kännchen #aufschrei
25 Nathalies Regungen Macht es!
26 Das Nuf Keine Lösungen, aber viele Fragen
27 Birgit Kelle Dann mach doch die Bluse zu
28 Frau Meike Das Schreien der Lämmer
39 Frau Meike Schreiende Lämmer – das Nachspiel
30 Haltungsturnen Derailing und die Lämmerfrage
31 serotonic Von Lämmern und Löwinnen
32 Internet-Law Der Aufschrei der Herde
33 Natalies Blog aufschrei – Argumente
34 Claudia Klinger Grenzüberschreitungen (…) und Kurz bemerkt zu #Jauch in Sachen #aufschrei
35 Claudia Klinger Vom Erfolg des Mems “#Aufschrei” und seiner Vorgeschichte
36 Berlinmittemom #aufschrei ::: twitter hashtag, sexismus-debatte und die frage nach den töchtern
37 Zivilschein Re: Aufschrei
38 Mama arbeitet twitter hashtag #aufschrei gegen sexualisierte Gewalt und Erziehung
39 Girls can blog Keine Frau hat je genug geschrieben
40 Brüllmaus Ein #Aufschrei- Nachzügler
41 Stephan Dörner #Aufschrei – Ich breche mit einem Tabu
42 formschub Männerschatten
43 Kegelclub Ich bin Alltagssexist …. aber ich arbeite daran!
44 Tillmann Allmer Ich finde…
45 Johannes Mirus Aus dem Leben – #Aufgewacht
46 Flausch Hanu Aufschrei (Sexismus gegen Frauen u. Männer) #1 Podcast: Sexismus oder so?
47 Kersten Artus Alltäglicher Sexismus – auch in der Politik
48 Maja Tiegs Lieber Sexist. Ein Brief.
 
49 consulting nerd girls Aktuelles: Die #aufschrei-Diskussion
50 Happy Schnitzel Besser spät als nie: Die Sexismus-Debatte
51 Antje Schrupp Wie Lappalien relevant werden

und #aufschrei hat gezeigt, wie I-net geht

52 journelle Danke #aufschrei
53 hanhaiwen #Aufschrei: Wogegen ich mich wehre? „Wehrt Euch“
54 Anatol Stefanowitsch Sagt ihnen nicht, dass sie sich hätten wehren sollen
 55 hopskuller Warum ich mich nich wehren müssen will
56 woman with no tape recorder Vom Überleben mit Twitter und Persönlicher Nachtrag zum Aufschrei
57 Anne Schuessler 24 Stunden später
58 Kate Harding Schrödinger’s Rapist
59 Frequenzen Dreh dich doch mal um
60 Habichthorn  Im Zweifel für den Zweifel – Meine 31 Cent zum Aufschrei
61 cloudette Feedreaderperlen IV und Der Panzer gegen alltäglichen Sexismus. Es reicht!
62 Kulturblaettchen.de Gelesen: #Aufschrei
63 Medienelite Solidarität ist ein Prinzip, das von oben nach unten funktioniert 
64 Mädchenmannschaft Wie #aufschrei- ein? 

und #Aufschrei aus der Wissenschaft: Sexismus existiert!

65 Crackjack Aufschrei
66 Mequito Mir macht #aufschrei ja gute Laune…
67 theresa / Resas Ramblings Der 29c3 aus Sicht eines A-Team-Engels
68 getDigital.de – Gesine Das #Kalendergate
69 Wolfgang Wettach Sexismus im Alltag – Das Private ist politisch? Der #Aufschrei gilt nicht Brüderle
70 High on Clichés Bis zum männlichen* Horizont und nicht weiter
71 kiturak me me me und tumblr
72 magda Ein lauter #Aufschrei gegen Sexismus
73 Karnele Schluss mit der scheinheiligen Empörung. Der #aufschrei gehört jetzt uns!

und Der Aufschrei – Nachtrag

74 Spiegel (1983) Das sind Sachen, die dauernd passieren
75 Vorspeisenplatte – die Kaltmamsell Confession time: #Aufschrei (Ich bin kein Opfer)
76 Frau Auge #aufschrei
77 C. Rosenblatt von #jauch , dem #aufschrei und der Veränderung
78 haltungstattposen Die starke Frau
79 zellmi Ein Aufschrei gegen den Alltagssexismus
80 aufZehenspitzen Sprich mich nicht an! und Okay, viele haben viel gelacht …
81 Merle Stöver Ein Aufschrei. und Als neunte kam dann eine Frau. 
82 heartbiez Ein #aufschrei hallt durch unsere Hallen…
83 Sachensucherin (Doppelblog’s Weblog) Ein #Aufschrei geht durchs Netz
84 robins urban life stories Mädels, join the #Aufschrei!
85 kurzweilig zeitgeistig #aufschrei und #aufschrei – alltägliche Taten
86 engl@absurdum aufschrei(b)en (1) und aufschrei(b)en (2)
87 Tante Jay Du Zicke
88 meetshaus – Lisa #Aufschrei
89 es ist was faul stop. ein #aufschrei.
90 Picki Danke, Opa – Alltagssexismus im Job und die Konsequenzen
 91 Dr. Herzschmerz sucht seine Göttin Mehr Carl Sagan, weniger Sexismus und Aufschreien gegen Sexismus
92 Katrin Hilger Ein #aufschrei auf Twitter
93 3A’S OF STREET HARASSMENT DISRUPTION
94 holyfruitsalad Online- Stalking (bezogen auf Serotonic)
95 mela Online- Stalking: Kopfeinziehen ist keine Option!
96 Serotonic Weil das hier eben doch nicht nur Internet ist
 97 Frech.Fromm.Frau #Aufschrei über den Umgang mit dem Thema Sexismus in sog. kath. Blogoezese,            kl. Linksammlung
 98 Faden verloren Seid ihr so bescheuert, oder tut ihr nur so?
99 Till Westermayer Photo of the week: Viola-in-the-snow und Sexismus schadet allen
100 Anarchistelfliege Was vom Aufschrei übrigblieb
Femgeeks: Wie aufschreien?
Als Mensch verkleidet: Sexist Appeal
Claudia Kilian: Aufschrei
Vorspeisenplatte: Es geht nicht um mich
Peter Breuer: Joey Heindle. Ein #aufschrei.
Medienelite: Solidarität ist ein Prinzip, das von oben nach unten funktioniert.
Mädchenmannschaft: Wie #aufschrei -en?
Internet-Law: Der Aufschrei der Herde
Crackjack: Aufschrei
Frau Meike: Schreinde Lämmer – das Nachspiel

PorNo, PorYes, Hentai…

http://www.jugendzeitung.net/sexismus-und-geschlechterverhaltnisse/pornos-echt-gewalttatig/

 

Joyclub: Submission und Emanzipation

Mädchenblog:

Linksnet: Pornos – echt gewal(ttä)tig?

 

 

 

Sexismus, #aufschrei, Jauch… eine kleine Sammlung

Mädchenblog: „Brüderles“ sind überall
Sendung Herrenwitz mit Folgen – hat Deutschland ein Sexismus-Problem? http://mediathek.daserste.de/sendungen_ … chland-ein

Artikel SZ über die Sendung: http://www.sueddeutsche.de/medien/tv-kr … -1.1584777

„Sagt ihnen nicht, dass sie sich hätten wehren sollen“ von Anatol Stefanowitsch: http://astefanowitsch.tumblr.com/post/4 … ren-sollen

http://alltagssexismus.de/
http://antiprodukt.de/aufschrei-und-dann-stille/
http://maedchenmannschaft.net/ein-laute … -sexismus/

http://femgeeks.de/wie-aufschrei-en/
http://manubloggt.de/index.php?/archive … sein!.html

http://womanwithnotaperecorder.wordpress.com/2013/01/28/vom-uberleben-mit-twitter/

aus: http://www.hermsfarm.de/blog/war-doch-nicht-so-gemeint/

(…) Das kann gar nicht groß und öffentlich genug diskutiert werden. Denn ja, das kann man ohne Fragezeichen dahinter schreiben: Deutschland hat ein Sexismus-Problem. Was mich an all der Diskussion aber am meisten verwundert ist, dass es sie überhaupt gibt. Warum wird da überhaupt diskutiert? Warum wird da überhaupt so viel bis alles (siehe Jauch) klein geredet? Warum wird nicht einfach gesagt, Ja da ist ein Problem, da müssen wir was machen? Selbst wenn, wie auf Twitter derzeit, tausende von ihren Sexismus-Problemen im Alltag berichten. Das sind ja alles keine Ausnahmefälle, das ist in der Großzahl Normalität und genau das ist ja das Schlimme.
Ich glaube, viele (meiner männlichen, aber erschreckender Weise auch weiblichen KollegInnen) wissen einfach gar nicht was da los ist und können das deshalb auch nicht einschätzen. (…) Es geht dabei doch nicht um einen kleinen Flirt oder der Blick auf einen Ausschnitt im Vorbeilaufen. Es geht um verletzendes, verachtendes, sexistisches Verhalten. Und wer da die Diskussion anfängt, wo man da denn eine Linie zieht – meine Güte. Sollen wir diese Diskussion also sein lassen, weil wir nicht wissen, wo die Linie zu ziehen ist? Ganz einfach, die Grenze ist da, wo sich eine/r von Beiden unwohl fühlt. Beziehungsweise schon weit vorher, schließlich darf das jede/r immer noch für sich selbst bestimmen. Fertig aus. Neben dem Kleinreden gibt es noch einen viel größeren, schlimmeren Punkt: Dem Opfer die Schuld zu weisen. “Wenn sie sich so anzieht, braucht sie sich gar nicht …” und so weiter. Heiliger Scheiß, was ist das denn nur für ein Diskussionsansatz? Und nur weil die ersten drei Plätze der Bestsellerlisten mit “50 Shades of Grey” belegt werden, heißt dass noch lange nicht, dass absolute jede Frau, die dieses Buch liest, mit absolut jedem mann Sex haben will.